Die International Association for the Exchange of Students for Technical Experience (IAESTE) bietet jedes Jahr ca. 4.000 Studierenden Praktika in mehr als 85 Staaten an. Kooperationspartner sind Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, welche die Plätze anbieten. Die IAESTE unterhält in jedem Land ein Nationalkomitee. In Deutschland ist es in einem Referat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) angesiedelt, das das IAESTE-Programm verwaltet, koordiniert und weiterentwickelt.

Mit diesem Porträt des Monats stellen wir Ihnen eine tunesische DAAD-Alumna vor, die im Rahmen von IAESTE eine Förderung für ein Praktikum in Deutschland erhalten hat.

Chahinez Charksi, DAAD-Alumna

Name: Chahinez CHARKSI
Herkunftshochschule: Ecole Nationale d'Ingénieurs de Tunis (ENIT)
Praktikum: Technische Universität Dresden / 06 Juli - 06 September 2019
Fachbereich: Ingenieurwissenschaften - Elektrotechnik

Liebe Chahinez, Sie haben vor wenigen Monaten ein Praktikum an der TU Dresden gemacht. Wurden Ihre Erwartungen an das Praktikum erfüllt?

Das Praktikum in Deutschland war eine der schönsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe. Es hat mir die Möglichkeit gegeben, unvergessliche Momente zu erleben: ich konnte andere Kulturen, andere Leben und andere Länder dank der organisierten Wochenenden verschiedener IAESTE-Komitees entdecken und kennenlernen. Ich konnte aber auch MICH SELBST entdecken. Ich hatte nämlich nie zuvor die Gelegenheit, allein zu leben oder zu reisen. Die Zeit in Dresden ermöglichte mir, Verantwortung für mich selbst voll zu übernehmen, was zu Beginn nicht ganz einfach war. Nach und nach konnte ich aber die Herausforderungen meistern, mich anpassen und das Beste daraus machen.

Ich danke insbesondere IAESTE Dresden und seinen Mitgliedern, die für uns während der gesamten Zeit da waren und dafür sorgten, dass eine enge Beziehung zwischen den Praktikanten dem Komitee entstand.

Das Praktikum an der deutschen Hochschule in Dresden war insgesamt sehr erfolgreich. Ich wurde gut betreut und wir arbeiteten alle in einer wunderbaren Atmosphäre.

Ich bin sehr dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, eine solche Erfahrung zu machen!

Nähere Informationen zum DAAD-Stipendienprogramm im Rahmen von IAESTE

IAESTE in der DAAD-Stipendiendatenbank

ENIT, BP 37, Le Belvédère, 1002, Tunis
Tel: +216 70014430
contactiaeste.tn
www.iaeste.tn

Was muss man „mitbringen“, um eine Förderung vom DAAD in diesem Programm zu erhalten?

Um sich für eines der Austauschprogramme von IAESTE Tunesien bewerben zu können, muss man zunächst registriertes Mitglied sein und das vom tunesischen Ausschuss vorgesehene Verfahren erfolgreich durchlaufen. Für weitere Informationen zu diesem Verfahren kann man sich direkt an IAESTE Tunesien wenden. Um ein DAAD-Stipendium im Rahmen des IAESTE-Austauschprogramms zu erhalten, reicht es aus, dieses Verfahren von IAESTE erfolgreich zu durchlaufen. Das war bei mir der Fall: nachdem ich für das Praktikum an der TU Dresden angenommen wurde, wurde ich von einem verantwortlichen Mitarbeiter des DAAD kontaktiert und ich unternahm die notwendigen Schritte, um das Stipendium zu erhalten.

Wo sehen Sie sich in z. B. fünf Jahren?

In fünf Jahren sehe ich mich als Projektmanagerin in einem großen internationalen Unternehmen mit einem eingespielten Team und einer guten Arbeitsatmosphäre. Ich bereise zudem verschiedene Länder mit ihren verschiedenen Kulturen. Einer meiner größten Träume ist es, so viele Länder wie nur möglich zu entdecken!