6. DAAD Maghreb-Sommerakademie: 30 Jahre Mauerfall: über Grenzen sprechen – über Grenzen gehen

Drei Teilnehmer aus Algerien, Marokko und Tunesien der diesjährigen DAAD Maghrebakademie. Sie erzählen die Erfahrung.

Porträt des Monats: Dichou Dassil

Name: Dichou Dassil
Land: Algerien
Hochschule: Universität Mouloud Mammeri - Tizi Ouzou
Fachbereich: Zahnmedizin

 

 

Sie waren ein Teilnehmer der diesjährigen DAAD Maghrebakademie. Warum haben Sie sich dafür beworben?

Die Maghrebakademie stellt für mich eine riesige attraktive Gelegenheit dar, auf der einen Seite meine Deutschkenntnisse auf den Prüfstand zu stellen und zu verbessern, auf der anderen Seite aber auch mehr Wissen über das Thema "Grenzen", zu erfahren, das in der Ära der Globalisierung intensiver denn je diskutiert wird.

Sie hatten vier intensive Seminartage mit viel Input von verschiedenen Seminarleitern. Was war die wichtigste Erfahrung, die Sie mit nach Hause nehmen konnten?

Die wichtigste Erfahrung war zweifellos die Fortbildung "Sprechen vor Publikum" mit Frau Drewes.

Was empfehlen Sie Deutschlernern, die sich für zukünftige DAAD Maghrebakademien bewerben möchten?

Ich möchte potenziellen Bewerbern gerne empfehlen, sich stets mit dem Deutschlernen zu beschäftigen und sich nicht entmutigen zu lassen. Ich bin überzeugt, dass in jedem jungen Menschen großes Potential steckt. Jeder kann es schaffen, man muss nur genug an sich selbst glauben.

Porträt des Monats: Rajae Zerrad

Name: Rajae Zerrad
Land: Marokko
Hochschule: König Fahd Hochschule für Translation - Tanger
Fachbereich: Übersetzung

 

 

Sie waren eine Teilnehmerin der diesjährigen DAAD Maghrebakademie. Warum haben Sie sich dafür beworben?

Ich bin der Meinung, dass der Übersetzer ein Vermittler zwischen zwei oder mehreren Kulturen ist. Deswegen finde ich diese Maghrebakademie sehr interessant. Sie wird mir in der Zukunft bei der Übersetzungsarbeit helfen, da hier verschiedene Kulturen aus verschiedenen Ländern vertreten sind.

Sie hatten vier intensive Seminartage mit viel Input von verschiedenen Seminarleitern. Was war die wichtigste Erfahrung, die Sie mit nach Hause nehmen konnten?

Es wäre der Sache nicht gerecht, wenn ich sagen würde, dass eine Erfahrung eines Seminartages besser als eine andere ist. Alle vier Seminartage waren intensiv und von großem Nutzen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich bei der Fortbildung zum Thema Public Speaking unheimlich viel gelernt habe. Ich habe viele Informationen über Sprache, Inhalt und Performanz bekommen und das Wichtigste war, dass ich all dies am vierten Seminartag anwenden konnte. Ich glaube sogar mit Erfolg, denn die Jury hat mich als eine der vier Gewinnerinnen und Gewinner auserkoren.

Was empfehlen Sie Deutschlernern, die sich für zukünftige Maghrebakademien bewerben möchten?

Zukünftigen potenziellen Teilnehmern möchte ich sagen, dass man vielleicht eine solche Gelegenheit nur einmal im Leben bekommt. Deshalb nutzt diese Chance! Ihr werdet viel lernen, euch anderen Kulturen gegenüber öffnen und wunderbare Leute kennenlernen, die beim DAAD Tunis oder Bonn arbeiten, sowie Professoren und Teilnehmer aus verschiedenen Ländern des Maghreb.

Porträt des Monats: Amal Cherni

Name: Amal Cherni
Land: Tunesien
Hochschule: Universität Carthage, ISLT
Fachbereich: Germanistik

 

 

Sie waren eine Teilnehmerin der diesjährigen DAAD Maghrebakademie. Warum haben Sie sich dafür beworben?

Da der DAAD stets einen maßgeblichen Anteil an meinem universitären Erfolg hatte, möchte ich keine Gelegenheit versäumen, an den Programmen und Seminaren dieser Organisation teilzunehmen.

Ein weiterer Grund, der für mich die Teilnahme an der Maghrebakademie erstrebenswert macht, ist die Tatsache, dass wir während der Akademie viele neue Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben können.

Sie hatten vier intensive Seminartage mit viel Input von verschiedenen Seminarleitern. Was war die wichtigste Erfahrung, die Sie mit nach Hause nehmen konnten?

Die wichtigste Erfahrung, die ich mit nach Hause nehmen konnte, ist die Teilnahme an der Fotbildung "Public Speaking". Das hat mir geholfen, meinen eigenen Vortragsstil noch weiter zu verbessern.

Was empfehlen Sie Deutschlernern, die sich für zukünftige Maghrebakademien bewerben möchten?

Den Deutschlernern, die eine erfahrungsreiche und gleichzeitig lehrreiche Zeit erleben möchten, kann ich nur die Teilnahme an der Maghrebakademie wärmstens und uneingeschränkt empfehlen.

Zum Schluss möchte ich meinen tief empfundenen Dank an das DAAD Team aussprechen, das mir diese großartige Gelegenheit gegeben hat.