Auch in diesem Jahr bietet der DAAD Studierenden aller Fachrichtungen aus dem Maghreb die Möglichkeit sich für das Hochschulsommerkurs-Stipendienprogramm zu bewerben. Gefördert wird die Teilnahme an sprach- und landeskundlichen sowie fachsprachlichen Kursen, die von deutschen Hochschulen angeboten werden.

Die Kursangebote sind auf der DAAD-Webseite unter: www.daad.de/hsk-kursliste zu finden.

Mit diesem Portrait des Monats stellen wir Ihnen zwei Alumni vor, die im Rahmen eines Hochschulsommerkurs-Stipendiums in Deutschland gewesen sind.

Sie haben sich erfolgreich für ein Hochschulsommerkurs-Stipendium 2019 beworben. Wie haben Sie rückblickend diesen Kurs erlebt?

Porträt des Monats: Nesrine Benmahidi

Name: Nesrine Benmahidi

Heimathochschule: Universität Algier 2

Fachbereich: Germanistik

Hochschule in Deutschland: Das Institut für Internationale Kommunikation e.V. in Berlin

Berlin ist eine meiner Lieblingsstädte geworden, sie ist sehr schön und hat zahlreiche Denkmäler und interessante Sehenswürdigkeiten. Die Leute dort sind offen, sehr cool und haben angenehme Umgangsformen. Was ich an den Deutschen am meisten bewundere, ist ihre Zuverlässigkeit und ihr Fleiß. Unter der Woche sind die Straßen leer, da alle arbeiten, und meine Dozenten im Sprachkurs, sind dafür das beste Beispiel. Was mich besonders beeindruckte, waren die Unterrichtsmethoden, die sehr kreativ und modern waren und wirklich Lust aufs Lernen machten.

Ich wohnte mit vier anderen Mädchen zusammen, die aus unterschiedlichen Ländern kamen. Trotz der kulturellen Vielfalt hatten wir keine Probleme. Auch im Sprachkurs gab es Teilnehmer aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Religionen. Alle waren gleichermaßen sympathisch und nett. Das, was uns alle vereinte, war die deutsche Sprache.

Porträt des Monats: Walid Khaldi

Name: Walid Khaldi

Heimathochschule: ISLT

Fachbereich: Deutsche Sprachwissenschaft

Hochschule in Deutschland: Humboldt-Universität Berlin

 

Die Teilnahme am Hochschulsommerkurs in Deutschland war ein außergewöhnliches Erlebnis. Alles begann mit meiner Bewerbung für das DAAD-Stipendium. Nach einigen Monaten des Wartens erhielt ich eine positive Antwort und die Zusage für einen Kurs an der Humboldt-Universität zu Berlin.

So begann mein Erlebnis.

Als ich in Berlin ankam, war ich sofort fasziniert von der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten, die die Stadt zu bieten hat. Berlin hat nicht nur einen immensen historischen Reichtum, sondern ist auch eine kosmopolitische Stadt, voll von Touristen aus allen Teilen der Welt, die die Stadt so lebendig machen.

Als die erste Aufregung vorbei war, wollte ich unbedingt meine neuen Klassenkameraden kennenlernen. Meine Klasse spiegelte ein kleines Berlin wider: Schüler aus der ganzen Welt, die nahezu gleich alt waren, kamen zusammen. Die Zeit verging wie im Fluge und es hat Spaß gemacht, neue Freundschaften zu schließen, die hoffentlich noch lange Zeit bestehen bleiben werden.

Der Sprachkurs beinhaltete Grammatikmodule wie auch Literatur aller Art. Durch die Interaktion und die Diskussionen war der Unterricht dynamisch und wirklich gut. Darüber hinaus gab es Besuche in Museen und Theatern sowie verschiedene Ausflüge, zum Beispiel nach Potsdam mit Besuch des Schlosses Sanssouci. Der Stundenplan war nicht zu voll, wir hatten vier oder sechs Stunden pro Tag, so dass man noch die Möglichkeit hatte, die Gegend selbst zu entdecken.

Sie wollen sich für einen Hochschulsommerkurs bewerben? Das regionale DAAD Büro Tunis bietet zwei Online-Seminare an, um Sie beim Bewerbungsprozess zu unterstützen:

9. November 2020

23. November 2020

Nähere Informationen und Registrierlinks sind hier zu finden: www.daad.tn.