Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Programm „Praxispartnerschaften zwischen Hochschulen und Unternehmen in Deutschland und in Tunesien und Marokko.

Das Programm leistet einen Beitrag zur stärkeren Praxisorientierung der Hochschulbildung in ausgewählten Themenbereichen.

Ziel ist es, die wirtschaftlichen Bedingungen zu verbessern und nachhaltige Investitionen zu fördern, die zu mehr Beschäftigung führen. Im Fokus des Programms Praxispartnerschaften steht die Förderung des Wissenstransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft, um zur Verzahnung von Hochschule und Wirtschaft beizutragen und den Dialog auszubauen.

Folgende Cluster werden bevorzugt berücksichtigt:

Marokko: Automobilindustrie, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft, Erneuerbare Energien, Logistik, Maschinenbau, Wasserwirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie

Tunesien: Automobilindustrie, Digitalwirtschaft, Erneuerbare Energien, Logistik, Luftfahrtwirtschaft, Maschinenbau, Wasserwirtschaft, Textil, Tourismus

Antragsberechtigt sind deutsche Hochschulen.

Antragsschluss ist der 19. April 2022