alMena٤– Lernen aus der Krise: Perspektiven der Didaktik im Lichte der Pandemie

Die DAAD-Außenstelle Kairo veranstaltet seit 2017 die regionale alMena-Konferenz mit dem Ziel, verstärkt Nachwuchswissenschaftler*innen aus den Bereichen Germanistik, Deutsch als Fremdsprache (DaF) und German Studies aus der ganzen MENA-Region einzubeziehen und mit ihnen gemeinsam innovative und aktuell relevante Themen aus den oben genannten Fachbereichen zu erörtern.

Ziel der diesjährigen Konferenz ist, (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der MENA-Region zusammenzubringen, die sich mit der deutschen Sprache, Germanistik und Deutsch als Fremdsprache beschäftigen, um sich schwerpunktmäßig zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Didaktik und Methodik im Licht der Covid-19-Pandemie auszutauschen.

Wann? am 07. und 08. Dezember 2022

Wo? Online

Zielgruppen:

  • Hochschullehrende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Deutschabteilungsleitungen und Koordinationspersonal in den Bereichen Germanistik und DaF, Personen, die im Bereich Deutschlehrerausbildung tätig sind.
  • Fokusregion: MENA und Sudan

Bewerbung: Interessierte schicken ihre Beitragsvorschläge (max. 250-300 Wörter) und einen kurzen Lebenslauf (70- 100 Wörter) in elektronischer Form mit dem Betreff alMena٤an die Programmkoordinatorin Maha Aranki: aranki@daadcairo.org.

Deadline: 12. Juni 2022

Call-for-Applications_AlMena4.pdf