Die Hochschullandschaft in Algerien besteht aus insgesamt 106 Einrichtungen der höheren Bildung in 48 Verwaltungsbezirken.

Hierzu gehören:

  • 50 Universitäten
  • 13 Universitätszentren
  • 20 Ecoles Nationales Supérieures (Nationale wissenschaftliche Elitehochschulen)
  • 10 Ecoles Normales Supérieures (Wissenschaftliche Hochschulen)
  • 11 Ecoles Préparatoires
  • 2 Ecoles Préparatoires Intégrées

Um den steigenden Einschreibezahlen gerecht zu werden, wurden allein seit 2016 knapp 20 neue Einrichtungen gegründet. Ebenso wurde im Dezember 2016 erstmals veranlasst, dass auch private Hochschulen anerkannt werden. Unterrichtssprachen sind - je nach Fachbereich - Arabisch oder Französisch. In jüngster Zeit werden verstärkt Anstrengungen unternommen, auch die englische Sprache an den Universitäten zu etablieren. 

Ein möglicher Studien- oder Forschungsaufenthalt an einer algerischen Hochschuleinrichtung ist strikten rechtlichen und administrativen Regelungen unterworfen. Sollten Sie einen Aufenthalt jenseits einer bestehenden deutsch-algerischen Hochschulkooperation anstreben, ist eine sehr sorgfältige Abstimmung mit der gastgebenden algerischen Institution unabdingbar.